escape small

Als das Publikum applaudierte, löste sich die Anspannung und die Gewissheit, all diese Menschen begeistert zu haben, sorgte für eine große Ladung Selbstbewusstsein. Während mich mein Freund, meine Mutter, Schwester und Großeltern sowie der beste Freund lobten und sich mit mir über den ersten Erfolg freuten, suchte ich vergeblich in der Menge nach meinem Vater. Auch der Igelprinz war nicht gekommen. Der Versuch, dass nicht so nah an mich herankommen zu lassen, schlug fehl. Es war vielleicht mein letzter Auftritt auf dieser Bühne und es hätte mir einiges bedeutet, diesen Moment auch mit diesen beiden, mir sehr wichtigen Menschen, teilen zu können. Der Gedanke, dass sie es vergessen haben und deswegen weder fest zugesagt noch abgesagt haben, bereitet mir Unbehagen. Desinteresse fühlt sich hingegen unbeschreiblich widerlich an.

6.7.10 17:52
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Marie / Website (6.7.10 18:01)
Dankeschön. ♥

Mutlos bin ich nicht, nur manchmal ein kleines bisschen, aber nie ganz, weil es da immer noch Hoffnung gibt, immer wieder und deswegen gebe ich auch nicht auf. Aufgeben könnte ich ja gar nicht.

Wer ist der Igelprinz? Magst gut erzählen?




Marie / Website (6.7.10 21:20)
Hm, das klingt jetzt aber auch ein bisschen danach, als wäre zwischen euch beiden auch noch nicht alles wirklich geklärt, oder täusche ich ich da jetzt doch?

Auf jeden Fall kann ich verstehen, was du damit meinst. Ich kann's wirklich sehr gut verstehen.



Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de